Meine Top 5 Tipps, Shooting-Vorbereitung
Schreibe einen Kommentar

8 einfache Tipps für schöne Babybilder

Solch schöne Babybilder fotografiere ich bei euch zu Hause.

Warum?

Das ist sehr einfach. Dort fühlt ihr euch am Wohlsten. Ihr kennt alles. Ihr müsst nicht quer durch die Stadt mit eurem Neugeborenen Baby.

Ein Babyshooting ist den meisten neu und man macht das auch nicht jeden Tag. Daher von mir an ein paar einfache Tipps für schöne Babybilder.

Die Basics

Bevor es los geht, finde ich 3 Dinge ganz wichtig. Ohne die geht nichts.

Tipp 1 – Bei euch zu Hause

Macht die Bilder bei euch zu Hause. Ihr müsst nicht das Nötigste einpacken und quer durch die Stadt hetzen, um pünktlich und abgehetzt irgendwo in einem fremden und “sterilem” ungemütlichem Fotostudio anzukommen.

Ihr und euer Baby seit vertraut mit eurem Heim. Euer Baby kommt nicht gestresst irgendwo mit euch an. Alles riecht nach euch und nur ich komme neu hinzu. Das ist eine kleine Veränderung für euer Baby und euch.

Du wünscht dir vielleicht insgeheim, dass bei deinem Babyshooting alles passen soll. Aber wie stellt du das an?

Tipp 2 – schlafende Babys

Du möchtest schöne Babybilder wenn dein Baby schläft? Es gibt zwei Möglichkeiten. Du stillst dein Baby kurz vor dem Shooting und es schläft dabei ein. Dann schläft dein Baby bereits, wenn ich komme.

Meist ist wird dein Baby aber im Laufe des Shootings von allein immer müder, weil das alles doch sehr aufregend und neu ist. Und gegen Ende des Shootings entstehen diese wunderbaren Babybilder im Schlaf ganz von allein. Das mag ich am liebsten, weil wir uns dann auch schon ein wenig kennen und die Situation vetrauter ist.

Jetzt kannst du mit deinem Baby kuscheln oder es einfach nur anschauen.

Tipps für schöne Babybilder

Tipp 3 – Fotos ohne oder mit wenig Kleidung

Einige Eltern möchten gern ihr Kind ohne oder mit wenig Kleidung von mir fotografiert haben. Ich mache das total gerne. So kann ich die süßen kleinen Hände oder Füße wunderschön in Szene setzen.

Dafür ist es besser, wenn du deinem Baby eine Hose anziehst. Klingt simpel, ich weiß. Aber oft komme ich zum Shooting und das Baby hat eine Strumpfhose an. Dann müssen wir diese wieder ausziehen um die süßen kleinen Füße zu sehen, und das mögen die meisten Babys nicht so gern.

Auch Babyfotos nur mit einer Windel oder Hose bekleidet, sind immer eine sehr innige und schöne Babybilder.

Aber wie schon gesagt, Babys mögen einen Kleidungswechsel nicht so sehr. Meist schaffen wir nur ein Outfit. Auch das ist nicht schlimm, denn der Augenblick, ist am Ende der, der zählt. Nicht das Outfit.

Tipps für schöne Babybilder

Tipp 4 – Die richtige Kleidung

Muster

Schau vor unserem Babyshooting, welche Kleidungsstücke du gerne magst. Kleidungsstücke mit großen Logos oder Aufdrucken stehlen euch und eurem Baby die Show und lenken vom wesentlichem ab. Wähle Outfits mit kleinen Mustern, Mini-Aufdrucke oder einfarbige Teile. Mit diesen Kleidungsstücken werden wir schöne Babybilder bekommen.

Hell & Dunkel

Helle Kleidungsstücke sind strahlender und fröhlicher und wir bekommen schöne Babybilder.

Wenn du aber schon ein Lieblingsstück hast oder du unsicher bist, ob es passt, leg die Sachen zum Babyshooting bereit. Wir schauen es uns gemeinsam an.

Tipp 5 – Erst Kurz vorher anziehen

Ziehe die Kleidung deinem Baby erst kurz vorher an. Manche Babys spucken viel und es wäre schade, wenn die Kleidung auf den Babybildern schon zu beginn verschmutzt ist.

Tipps für schöne Babybilder

Tipp 6 – Die richtige Kleidergröße

Ein wirklich wichtiger und wertvoller Tipp für schöne Babybilder. Die Kleidungsstücke sollten deinem Babys genau passen. Zu weite Kleidung verdecken Körperteile, wie die untere Gesichtspartie oder Hände und Finger. Dein Baby wirkt verloren in der Kleidung.

Denk daran, Babys haben noch keinen Hals wie wir. Somit sind ein paar cm wirklich schon viel zu viel. Oberteile mit Kragen sind meist unpraktisch. Das ist oft so – nicht immer – aber in den meisten Fällen.

Ständig wird dann am Baby gezuppelt, damit die Kleidung gut sitzt. Dein Baby wird unruhig und wir verpassen viele schöne Babybilder Momente, weil wir mit dem richten der Kleidung beschäftigt sind.

Tipps für schöne Babybilder
Tipps für schöne Babybilder

Tipp 7 – Kleine Anleitungen zulassen

Keine Angst – meine Anleitungen halte ich dezent. Sie helfen dir durch das Babyshooting. Denn nicht immer weiß man was man tun soll und ich fotografiere Babys schon 10 Jahre. Ich sehe manche Bilder schon im voraus und so werden wir eine schöne Zeit haben und schöne und natürliche Bilderbilder können entstehen.

Tipps für schöne Babybilder

Tipp 8 – loslassen

Dein Baby hat seinen eigenen Rhythmus – es kümmert sich nicht, ob ich gerade da bin, um Babybilder zu machen.

Zwar habe ich einen roten Faden, aber dein Baby gibt den Takt an und so richten wir uns ein wenig danach, was dein Baby braucht und möchte.

Wenn es Hunger hat, isst es – wenn es müde ist, lassen wir es schlafen – und wenn es hellwach und neugierig ist, so werden wir auch hier eine Fülle an schönen Fotos haben. Denn jeder dieser Momente hält viele schöne Babybilder für uns bereit.

Tipps für schöne Babybilder

Meistens liegt die Lösung in der Einfachheit der Dinge.

Das waren meine Tipps für schöne Babybilder, aber ich habe noch Tipps für tolle Familienfotos. Diese werden dir auch sehr für dein Babyshooting helfen.

Ich freu mich auf dich und deine Familie.

Liebe Grüße

Jannette

Jannette Kneisel

Babyfotograf und Familienfotografin

mail@jannettekneisel.de

0177. 77 33 665

Du hast grade nicht Zeit meinen Beitrag zu lesen und möchtest dir den Pin auf Pinterest für später merken. Gerne:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*