Babyfotoshootings, Shooting-Vorbereitung
Schreibe einen Kommentar

Neugeborenenfotos zu Hause – 4 Tipps für ein entspanntes Babyshooting

Heute war ich wieder bei einer Familie mit einem 12 Tage altem Neugeborenen. Dabei wurde mir etwas ganz Wichtiges bewusst. Um entspannte Neugeborenenfotos zu Hause zu bekommen, habe ich hier meine Tipps für dich zusammengetragen.

Denn das Neugeborenes von heute, war etwas unruhig und Babys weinen nun manchmal. Mal ganz wenig oder eben mehr. Auch beim Babyshooting. Aber was kannst du tun, damit du trotzdem schöne Neugeborenenfotos zu Hause bekommst und du ein entspanntes Babyshooting hast?

In meinem Beitrag 8 einfache Tipps für schöne Babybilder habe ich schon einiges zusammengetragen. Aber es gibt mehr.

Heute kam ich zu einem Neugeborenenshooting und die Nacht der Mama war nicht so gut, wie ich später im Shooting erfahren habe. Der Mama war das aber gar nicht anzumerken. Ich war verblüfft. Sie meinte, es geht ja nicht um mich, sondern um mein Baby. Sie war wirklich entspannt und hat sich total zurückgenommen. Obwohl der kleine weinte.

Daher ein 4 Tipps für dich aus meinen Beobachtungen und Erfahrungen:

Neugeborenenfotos zu Hause
Neugeborenenfotos zu Hause

Daher mein erster Tipp: entspannen

Bleib entspannt. Dein Baby merkt es sofort, wenn du nervös wirst und es überträgt sich sofort auf dein Neugeborenes. Es kann immer sein, dass was passiert, dass du nicht geplant hast, so ist unser Leben. Nimm´s leicht.

Das mache ich auch. Die Eltern heute bei den Neugeborenenfotos zu Hause hatten schon einen 3jährigen Sohn. Jungs sind oftmals sehr lebhaft und stürmisch. Und manchmal springen sie ins Bild oder machen irgendwas, was sie selbst sehr lustig finden, die Eltern aber nicht.

Ich lache dann immer oder mache seine Faxen mit. Warum? Kinder lieben das und ich liebe es auch. Es ist Spaß und sie merken, ich bin nicht gegen das was sie tun und so entstehen nebenbei sehr viele losgelöste Familienfotos. Und wenig später darf ich mir auch mal was wünschen und der Wunsch wird mir wohlwollend erfüllt. Es ist ein geben und nehmen.

Als ich bei seinen Faxen loslachte, lachte er zurück und plötzlich lachten die Eltern auch mit. Eine Kettenreaktion von Fröhlichkeit. Da brauchte ich nur noch der Auslöser drücken.

So entstehen entspannte Bilder mit Leichtigkeit.

Neugeborenenfotos zu Hause

Tipp 2 – weniger ist mehr

Bei diesen Neugeborenenfotos zu Hause kannst du sehr gut sehen, dass das Baby fast nur bei Mama oder Papa auf dem Arm oder eingekuschelt ist. Warum?

Für ein Neugeborenes können zu viel Bewegung sehr schnell zu einer Reizüberflutung führen. Ich bin neu – meine Stimme, mein Geruch. Mama und Papa sind vielleicht etwas nervös und wollen das alles schön wird.

Aber Babys weinen auch mal. Und das kann auch bei euren Neugeborenenfotos passieren. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass es gut ist, das Baby möglichst wenig zu hochzuheben, woanders hinzulegen oder zwischen den Eltern zu wechseln. Auf eurem Arm ist es schön warm und kuschelig. Das liebt dein Baby.

So entstehen entspannte Neugeborenenfotos. Bei diesem Babyshooting haben wir in 2 Stunden nur von Mama einmal zum Papa gewechselt, dann das Neugeborene aufs Bett gelegt und dann wieder ab zurück zu Mama. Es braucht nicht viel für entspannte Neugeborenenfotos zu Hause.

Tipp 3 – immer schön langsam

Selbst die Bewegungen bei einem von euch im Arm, empfehle ich langsam zu vollziehen. Denn an der einen Seite hat es dein Baby schön warm und auf einmal wird es gedreht und die von deinem Körper gewärmte Seite ist nun auf einmal woanders und kühler.

Es gibt Neugeborene, die reagieren stark darauf, wenn es auf einmal kalt wird und es vor allem zu schnell passiert ist. Daher bitte ich euch bei den Neugeborenenfotos zu Hause die Bewegungen langsam und liebevoll zu vollziehen. Natürlich gibt es auch Babys, die das nicht kümmert. Aber lieber zu vorsichtig, als zu forsch.

Neugeborenenfotos zu Hause
Neugeborenenfotos zu Hause

Tipp 4 – Möglichst nur ein Outfit

Bei unserem Telefonat vor einem Neugeborenenshooting empfehle ich, sich für ein Outfit zu entscheiden und dies auch erst kurz vor dem Shooting anzuziehen.

Der Grund ist klar. Die meisten Neugeborenen mögen kein Outfitwechsel. Das kann schnell zu viel sein. Daher ist es gut, wenn du dir ein Outfit für die das ganze Neugeborenenshooting zurecht legst.

Ziehe dieses Outfit vor dem letzten stillen vor dem Babyhooting an, denn wenn dein Baby beim stillen einschläft und du dann erst das Outfit anziehst, würde es wieder wach werden und wer will gerne geweckt werden, wenn er grad erst eingeschlafen ist. 😉

Neugeborenenfotos zu Hause

Manchmal gibt es Ausnahmen, weil die Windel voll ist, dann kann man oder muss sogar die Kleidung mitten im Babyshooting wechseln.

Tipp zur passenden Kleidung: Wenn du die nackten Füße auf deinen Neugeborenenfotos zu Hause haben möchtest, suche Kleidung aus, bei denen wir nur die Socken für genau diese Babybilder ausziehen und danach wieder anziehen können.

Neugeborenenfotos zu Hause
Neugeborenenfotos zu Hause
Neugeborenenfotos zu Hause

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen und du bist nun startklar für deine Neugeborenenfotos zu Hause mit der ganzen Familie.

Liebe Grüße

Jannette

Jannette Kneisel

Babyfotografin und Familienfotografin

mail@jannettekneisel.de

0177. 77 33 665

Du hast gerade nicht die Zeit meinen Beitrag zu lesen und möchtest dir den Pin auf Pinterest für später merken. Gerne:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*