Hochzeitsshootings
Schreibe einen Kommentar

Wie findest du den richtigen Hochzeitsfotografen für dich?

Meine erste Hochzeit des Jahres 2020 am Freitag den Dreizehnten! Ja du hast richtig gelesen. Es war Freitag der Dreizehnte – 13.03.2020.

In vielerlei Hinsicht der schwärzeste Freitag der 13. in unser aller Leben. Nicht wegen der Hochzeit, nein. Als Hochzeitsfotograf hatte ich noch nie etwas zu beklagen. Ganz im Gegenteil – es war immer wunderschön.

Nein, das war der Tag an dem unsere Regierung bekannt gegeben hat, dass unsere Kitas und Schulen schließen. Das Clubs und Restaurant dichtmachen müssen. Und unser Leben völlig auf den Kopf gestellt wurde.

Ich weiß noch um 10 Uhr kam die Nachricht von unserer Kita per Mail, kurz danach von der Schule. Dann bald musste ich zu dieser Hochzeit losfahren. Alles ganz komisch.

Ich wusste nicht, ob die Hochzeit stattfinden wird. Alles war auf einmal in der Schwebe ein wirklich ganz furchtbares Gefühl. Du bist auf dem Weg als Hochzeitsfotograf eine Hochzeit zu begleiten und weißt noch nicht mal, ob sie stattfinden wird.

Die Meisten blieben auf Abstand – man verhielt sich distanzierter und vorsichtig im Standesamt im Schloss Friedrichsfelde. Auf den Stühlen wurden Virus-Infektions-Informationsblätter ausgelegt. Nicht wie sonst Taschentücher oder Ablaufpläne für die Trauung.

Und nun 6 Monate später begleitet uns diese Pandemie noch immer durch unseren Alltag. Damals dachte ich noch – in 2 Wochen ist das alles vorbei. Tja – wer hätte das gedacht?

Aber eigentlich wollte ich davon sprechen, wie du deinen ganz persönlichen und absoluten Lieblings-Hochzeitsfotografen findest:

Hochzeitsfotograf Berlin

Ein kleiner Überblick für dich:

Sympathie

Die Sympathie zwischen euch sollte stimmen. Denn sonst hast du jemanden auf deiner eigenen Hochzeit, den du sonst niemals treffen würdest. Frage dich, ob du das willst?

Ein erster Eindruck verschafft dir die Website und die Bilder des Hochzeitsfotografen / der Hochzeitsfotografin. Passt das, sollte es kein Problem sein, ein Kennenlerngespräch zu vereinbaren.

Jeder professionelle Hochzeitsfotograf bietet das an. Schau dir an, wie der Fotografen beim Gespräch wirkt. Ist er oder sie entspannt, gestresst oder gar hektisch. Wenn es letzteres ist, könnte dies auf deiner Hochzeit auch passieren. Das möchte keiner – einen hektischen Fotografen.

Du brauchst einen erfahrenen, entspannten und fröhlichen Menschen, der die richtigen Momente für dich einfängt, und für immer in Bildern manifestiert.

Bildsprache & Stil

Gefallen dir die Bilder des Fotografen / der Fotografin so sehr, dass du sie unbedingt bei deiner Hochzeit dabeihaben möchtest? Ist es genau das was du dir vorgestellt hast? Dann nimm sie. Hast du nur kleinste Zweifel such weiter.

Inhalt des Fotopakets

Im Paket sollte klar auf der Website oder auf Anfrage definiert sein, was du am Ende in den Händen halten wirst. Stell all deine Fragen und mach dir am besten vor dem Gespräch eine kleine Liste mit all deinen Fragen und Unsicherheiten.

Bei Buchung haben professionelle Fotografen einen Vertrag, den du mit dem Fotografen abschließt. Dort ist so gut wie immer eine Anzahlung bei Buchung enthalten und Dinge wie Bildernutzung, Stornierungsgebühren und Bildrechte für dich sollten dort thematisiert sein.

Schau dir an, ob das für dich fein ist und kläre deine vielleicht aufkommenden Fragen, mit dem Fotografen.

Euer Budget

Du selbst hast dir wahrscheinlich ein Limit gesetzt, was du für schöne Hochzeitsfotos ausgeben möchtest.

Die Frage ist, wie lange möchtest du an deinem Hochzeitstag fotografisch begleitet werden? Daran musst du den Preis messen.

Eine 8-stündige Begleitung kostet im Durchschnitt in Berlin 1.500-2.500 € oder mehr. Denn das was du siehst, sind die 8 Stunden auf deiner Hochzeit.

Was du nicht siehst: Vorher schreibst du E-Mails mit deinem Fotografen, triffst dich mit ihm/ihr und vielleicht gibt es ein Kennenlern-Shooting mit darauffolgender Bearbeitung. Nach deiner Hochzeit benötigt man im Schnitt 4 Stunden, um die Bilder zu sichten, auszusuchen und zu bearbeiten. Dann stellt dir der Fotograf die Bilder digital zur Verfügung (1h). Das sind nur einige kleine Punkte die vor und nach deiner Hochzeit an Arbeit anfallen und im Preis enthalten sind. Meist sind es rund 40 Stunden Arbeit bei einer 8-stündigen Hochzeit.

Gut ist, wenn du, bevor du dir dein Budget-Limit setzt, ein paar Websiten von Hochzeitsfotografen besuchst, um ein Gefühl für die Preise zu bekommen.

Schöne Hochzeitsbilder haben einen gewissen Preis. Einen Mercedes bekommt man ja auch nicht zum Preis von einem Dacia. Wenn dir die Qualität wichtig ist, achte darauf nicht zu günstige Angebote zu wählen.

Denn das könnte bedeuten, das der Fotograf das nur Nebenberuflich macht oder du bei der Qualität einstecken musst.

Hochzeitsfotograf
Hochzeitsfotograf

Was zeigt der Hochzeitsfotograf?

Ein sehr wichtiger Punkt ist, ob der Hochzeitsfotograf / die Hochzeitsfotografin viele Bilder einer Hochzeit auf seiner Website präsentiert. Denn findest du nur einzelne Fotos von verschiedenen Hochzeiten, kann dies bedeuten, dass die Qualität der Hochzeitsfotos nicht durchgehend gegeben ist.

Also: Unbedingt ganze Hochzeits-Fotoserien anschauen. Wobei man natürlich auch fragen kann oder meist auch ersichtlich ist, wie lang ein Fotograf an dem Tag gebucht war. Bei einer 2stündigen Hochzeitsbegleitung kann der Fotograf leider keine abendlichen Partybilder vorweisen.

Ich begleite oft Hochzeiten, denen Hochzeitsfotos schon sehr wichtig sind, aber die Hochzeitspaare nicht den ganzen Tag begleitet werden möchten.

Hochzeitsfotograf

rechtzeitige Anfrage

Wann solltest du deinen Hochzeitsfotografen buchen? Vielerorts werden gute Hochzeitsfotografen schon 1 Jahr oder länger im voraus gebucht.

In Berlin haben wir das Problem, dass unsere Standesämter erst 6 Monate vor einem Hochzeitstermin, diesen Tag frei gibt.

Das heißt, wenn du am 9.9. heiraten willst, bekommst du den Tag frühestens am 9.3. zugesichert. Natürlich bei persönlicher Vorstellung im Amt.

Ein Stress – schon vorher. Für Fotograf und Locationbooking und vielen anderen Hochzeits-Dienstleistern. Was ich damit sagen möchte, es ist in Berlin etwas schwerer, aber du solltest so früh wie möglich anfragen und dir den Termin reservieren oder sichern und das ansprechen.

Eine Buchung 6 – 12 Monate vor deinem Hochzeitstag sind die Normalität.

Für kleinere Hochzeits-Begleitungen geht das auch schon mal 1 Woche vorher (und unter der Woche). Wirklich passiert. Alles ist möglich. Glück muss man einfach haben.

Online-Galerie

Wir leben in einer Welt, in der viel Online passiert. So ist es auch wichtig, wenn dein Hochzeitsfotograf dir nach der Hochzeitsbegleitung eine Onlinegalerie anbietet.

Die Bilderauswahl sollte auch der Hochzeitsfotograf machen und dir die Bilder deiner Hochzeit bearbeitet in einer Onlinegalerie zur Verfügung stellen.

Der Vorteil, du kannst die Bilder jedem und überall zeigen und du kannst sie bei Bedarf auch herunterladen.

Hochzeitsfotograf

Hochzeitsbuch und Karte

Wenn dein Wunsch-Hochzeitsfotograf den Service anbietet nach der Hochzeit ein Hochzeitsbuch oder eine Dankes-Karte zu gestalten, ist dies eine Extra-Leistung oder schon mit in deinem Paket enthalten?

Nicht jeder möchte diesen Service nutzen und so sollten diese Angebote immer Extra aufgeführt sein. So ein Buch ist viel Arbeit und der Fotograf sollte sich dafür Zeit nehmen dürfen.

Guter Service ist kein All-Inklusive-Buffet. Und nur wenn die Arbeit gewürdigt wird kannst du am Ende eine wunderbare Erinnerung in Form eines Buches deiner Hochzeit in den Händen.

Hochzeitsfotograf

Der richtige Hochzeitsfotograf

Kannst du auf der Website, im Blog oder auf Instagram des Fotografen sehen, wie er arbeitet? Vielleicht sogar, wie seine Fotos entstehen? Quasi at work.

Ich finde es toll wenn mich Familien oder Hochzeitsgäste beim Arbeiten filmen und ich das dann zeigen darf.

Das ist manchmal so lustig und ich kann von außen sehen, wie sehr mir mein Beruf Spaß macht.

Das ist sooooo wichtig und ich hoffe du wirst genau so einen Hochzeitsfotografen finden, der mit Leib, Seele und Feuer dabei ist.

Hochzeitsfotograf
Hochzeitsfotograf
Hochzeitsfotograf

Ich hoffe diese Ansätze helfen dir deinen ganz eigenen und hoffentlich absoluten Lieblings-Hochzeitsfotografen zu finden.

Hochzeitsfotograf
Hochzeitsfotograf
Hochzeitsfotograf
Hochzeitsfotograf

Liebe Grüße

Jannette

Du hast Interesse an meinen Hochzeitsfotos, schreib mir oder ruf mich an. Ich beantworte dir gern all deine Fragen.

Hochzeitsfotografin & Familienfotografie

Jannette Kneisel

0177. 77 33 66 5

mail@jannettekneisel.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*